Mein Gott, mein Gott, warum… ?

Onlinegedenken für Menschen, die trauern, um diejenigen, die in der Zeit von Corona verstorben sind und für Menschen, die sich erinnern wollen.

Ab Karfreitag, 2. April 2021 auf YouTube über: https://trauerseelsorge.de/

Eine Veranstaltung der ökumenischen Projektgruppe „Totengedenken“:
Trauerseelsorge im Ev. Dekanat Darmstadt-Land
Kirche& Co. im Ev. Dekanat Darmstadt-Stadt
Seelsorge 60+ Kath. Dekanat Darmstadt
Evangelischer Hospiz- und Palliativ – Verein Darmstadt e.V.
Malteser Hospizzentrum Darmstadt/ Südhessen

53. Ökumenischer Kreuzweg

Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen lädt zum 53. Ökumenischen Kreuzweg ein. Er findet dieses Jahr digital statt. Typisch für den Kreuzweg ist ein gemeinsamer Gang von Christ*innen unterschiedlicher Konfessionen durch die Stadt. In diesem Jahr führt der Weg im Zeichen des Kreuzes virtuell durch die Innenstadt und Kranichstein. An 6 Stationen wird das Motto des Kreuzweges aus dem Lukasevangelium 6,36 lebendig werden. Es lautet: „Jesus spricht: Seid barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist.“ An den einzelnen Orten wird deutlich, dass der im Alltag ungewohnte Begriff der Barmherzigkeit aktuelle Bedeutung hat. Die ACK lädt ein, in geistlicher Verbundenheit am Dienstag, 30. März um 17 Uhr den Weg virtuell zu gehen.

Hier finden Sie den link zum Film: https://youtu.be/FpJ5DaAxD6Y

 

In diesem Jahr ist alles anders!

Kirchen in und um Darmstadt bieten Unterstützung für die Festtage an

In diesem Jahr ist alles anders! Davon bleibt auch das Weihnachtsfest nicht verschont. Gottesdienste dürfen stattfinden, und es werden Weihnachtsgottesdienste in Kirchen und im Freien geplant. Doch es gelten Auflagen, und die Plätze sind begrenzt. Die vertraute Tradition, an Heiligabend einen Gottesdienst zu besuchen, kann oder will unter diesen Voraussetzungen nicht jede*r fortsetzen.

Gerade jetzt laden die Kirchen dazu ein, miteinander am Weihnachtsfest ein fröhliches „Ja“ zum Leben in einem hoffnungsvollen und gesegneten Christfest zu feiern. Dazu wurde unter der Mitarbeit des Evangelischen Dekanates Darmstadt Stadt und dem Katholischen Dekanat Darmstadt ein Faltblatt erstellt. Dieses bietet als Unterstützung einen kleinen Gottesdienstablauf für die Weihnachtsfeier zu Hause an. Natürlich darf darin die Weihnachtsgeschichte nicht fehlen und auch für die musikalische Gestaltung ist gesorgt: über QR-Codes können die Menschen mit einem Smartphone Darmstädter Orgeln mit den vertrauten Melodien von Stille Nacht, Tochter Zion oder O du fröhliche in ihrem Zuhause erklingen lassen.

Der Vorsitzende der ACK Darmstadt Bernd Lülsdorf ermuntert dazu, von dem Hausgottesdienst Gebrauch zu machen und so in der ganzen Stadt und im Umland aus Weihnachten ein gemeinsames Fest zu machen. „Wir gehen mit Ihnen durch diese Zeit und freuen uns darauf, wenn es auch wieder anders sein wird, sodass wir uns wieder von Angesicht zu Angesicht den Weihnachtsgruß zusprechen können: Frohe Weihnachten!“

Das Faltblatt ist in jeder Kirchengemeinde Darmstadts kostenlos erhältlich. Für jede Person in der Familie sollte man sich ein Exemplar mitnehmen, damit alle auch gut mitfeiern können.

Faltblatt herunterladen (PDF Datei)

Gute Ideen zum Advent und zu Weihnachten

Auf einer Seite im Internet sind Gottesdienste und Anregungen im Advent und an Weihnachten zu finden

Herausgefordert von den Bedingungen der Coronapandemie hat die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Darmstadt in Zusammenarbeit mit dem Evangelischen Dekanates Darmstadt Stadt und dem Katholischen Dekanat Darmstadt schon vor geraumer Zeit überlegt, was die Kirchen gemeinsam tun können um den Menschen in diesem Jahr ein „Frohes Fest“ zu ermöglichen.

Aus diesen Überlegungen ist die gemeinsame Internetplattform www.weihnachten-2020-in-darmstadt.de entstanden. Für die Zeit vom ersten Advent bis zum 10. Januar 2021 findet sich hier eine Sammlung von Ideen und Angeboten zur Gestaltung der Advents- und Weihnachtszeit.

Neu ist dabei auch, dass die Seite alle Gottesdienste aller Kirchen und Konfessionen in Darmstadt veröffentlicht, um allen Menschen an einer Stelle diese Informationen zugänglich zu machen. Insbesondere ist hier auch nachzulesen, wie und wo man sich unter den Einschränkungen der Pandemie zu den Gottesdiensten anmelden kann.

„Wir haben die Herausforderung angenommen als Christen in Darmstadt angesichts der weiterhin hohen Infektionszahlen zusammenzustehen“ sagt der Vorsitzende der ACK-Darmstadt Bernd Lülsdorf „und freuen uns darüber in dieser Zeit den Menschen nahe zu sein!“