Satzung

Download der Satzung (PDF Datei)

1. Grundlage

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Darmstadt ist eine Gemeinschaft von Kirchen, die den Herrn Jesus Christus gemäß der Heiligen Schrift als Gott und Heiland bekennen und darum gemeinsam zu erfüllen trachten, wozu sie berufen sind, zur Ehre Gottes des Vaters, des Sohnes und des Heiligen Geistes.

2. Mitgliedschaft

Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft sind die unterzeichneten Kirchen mit Gemeinden im Bereich Darmstadt. Über die Aufnahme weiterer Mitglieder entscheidet die Arbeitsgemeinschaft auf Antrag.
Die Aufnahme neuer Mitglieder erfolgt in der Delegiertenversammlung einstimmig mit der Möglichkeit der Enthaltung. In der Delegiertenversammlung müssen alle Mitgliedskirchen vertreten sein.
Auch die Gastmitgliedschaft ohne Stimmrecht ist auf Antrag möglich. Voraussetzung ist jeweils die Zustimmung zum Grundartikel §1.

3. Aufgaben

Die Arbeitsgemeinschaft soll in gemeinsam gelebter ökumenischer Spiritualität den in ihr vertretenen Kirchen und Gemeinden zu einem besseren gegenseitigen Verstehen, zu gelebter Einheit, zu gemeinsamem Zeugnis und Dienst helfen und Anregungen geben.

Dazu soll sie insbesondere:

  • Impulse zu gemeinsam gelebtem Glauben geben;
  • das theologische Gespräch unter den Mitgliedern fördern;
  • gemeinsame Gottesdienste und Veranstaltungen anregen und gegebenenfalls durchführen;
  • in gemeinsamer Verantwortung für Gesellschaft und Welt konkrete Schritte (z.B. für Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung) empfehlen und unternehmen.
  • gemeinsame Anliegen der Kirchen und Gemeinden in der Öffentlichkeit vertreten, wo immer dies möglich und sinnvoll ist.

4. Vertretung der Mitglieder in der Arbeitsgemeinschaft

In die Arbeitsgemeinschaft entsenden für die evangelischen Gemeinden die evangelische Dekanatssynode und für die katholischen Gemeinden der katholische Dekanatsrat jeweils 9 Delegierte jedes weitere Mitglied entsendet je 2 Delegierte.
Die Arbeitsgemeinschaft hat die Möglichkeit, bis zu 3 weitere Personen aus dem Bereich ihrer Vollmitglieder zu berufen.

5. Arbeitsweise

  1. Die Arbeitsgemeinschaft tritt mindestens viermal im Laufe eines Jahres zusammen. Sie ist beschlussfähig, wenn die Mehrheit der Delegierten anwesend ist.
  2. Die Arbeitsgemeinschaft fasst Beschlüsse mit Stimmenmehrheit. Ausnahme ist die Aufnahme neuer Mitglieder (s. §2). Die Delegierten haben auf Antrag Gelegenheit zur Rücksprache mit den sie entsendenden Gremien.

6. Vorstand

  1. Die Arbeitsgemeinschaft wählt aus der Mitte ihrer Vollmitglieder einen Vorstand, bestehend aus dem/der Vorsitzenden und zwei stellvertretenden Vorsitzenden. Dabei soll dem Vorstand je ein(e) Delegierter/Delegierte der evangelischen und der katholischen Kirche angehören.
  2. Der Vorstand wird auf die Dauer von 2 Jahren gewählt. Wiederwahl ist zulässig. Möglichst abwechselnd sollte jeweils eine der Arbeitsgemeinschaft angehörende Kirche oder Gemeinde den Vorsitzenden stellen.
  3. Der Vorstand bereitet die Sitzungen der Arbeitsgemeinschaft vor und ist für die Durchführung ihrer Beschlüsse verantwortlich.
  4. Die Arbeitsgemeinschaft kann die Behandlung bestimmter Angelegenheiten dem Vorstand oder einer besonderen Kommission übertragen.

7. Finanzielles

Die Regelung finanzieller Fragen bleibt der Beschlussfassung der Arbeitsgemeinschaft vorbehalten. Die Verantwortlichkeit der entsendenden Gremien wird davon nicht berührt.

8. Satzungsänderungen

Änderungen dieser Satzung bedürfen der Zustimmung aller entsendenden Gremien.

9. Verbindungen

Die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen Darmstadt steht in Verbindung mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen Rhein-Main.

Die Satzung vom 18.10.1991 wurde am 25. Juni 2014 überarbeitet, ist durch die nachstehend genannten Kirchen im Bereich Darmstadt gebilligt und tritt in ihrer jetzigen Fassung am 16.09.2014 in Kraft.

Darmstadt, den 16. September 2014

für das evangelische Dekanat Darmstadt-Stadt
gez. Pfrin. Barbara Themel, Geschäftsführende Dekanin
gez. Carin Strobel, Präses der Evangelischen Dekanatssynode

für das katholische Dekanat Darmstadt
gez. Pfr Winfried Klein, Dekan
gez. Roland Hohenstein, Vorsitzender des Dekanatsrates

für die Evangelisch-methodistische Kirchengemeinde
gez. Mihal Hrcan, Pastor

für die Evangelisch Freikirchliche Gemeinde
gez. Thomas Lietmeyer, Pastor
gez. Gerhard Hilke, Gemeindeleiter

für die griechisch orthodoxe Gemeinde
gez. Anestis-Myron Kalaitzis, Archimandrit
gez. Evangelos Kyprianidis, Vorstand

für die Evangelisch-Lutherische Gemeinde Darmstadt-Reichelsheim
(Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche)
gez. Peter-Matthias Kiehl, Pfarrer