28. Darmstädter Krippenbummel

Am Sonntag nach Neujahr, dem 8. Januar 2017, sind Darmstadts Kirchen von 14.00 bis 17.00h geöffnet und laden zum Krippenbummel ein. Bevor die Weihnachtszeit verklingt, können die unterschiedlichsten Darstellungen des Wunders von Betlehem bestaunt werden. Oft gibt es auch einen Tee, Weihnachtsplätzchen oder noch eine ungehörte Weihnachtsgeschichte. Die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Darmstadt organisiert den Bummel von Krippe zu Krippe jedes Jahr für Freundinnen und Freunde dieses besonderen Sonntagsspaziergangs.

Die Elisabeth-Langgässer-Gesellschaft veranstaltet auch in diesem Jahr eine Führung mit Karlheinz Müller. Treffpunkt ist am 8. Januar 2017 um 14 Uhr an der Pauluskirche (Ohlystraße 53). Der Weg führt durch Bessungen zur Petruskirche. Den Abschluss bildet die Liebfrauenkirche.

An dem 28. Darmstädter Krippenbummel sind folgende Kirchen und Gemeinschaften beteiligt: Elisabeth-Gemeinschaft (Nieder-Ramstädter Str. 56), Ev. Andreasgemeinde, Bessungen, Ev. Auferstehungskirche, Arheilgen, Ev. Christuskirchengemeinde, Eberstadt, Ev. Dreifaltigkeitsgemeinde, Eberstadt, Ev. Friedenskirche, Ev. Johanneskirche, Ev. Kirche Eberstadt-Süd, Ev. Kreuzkirchengemeinde, Arheilgen, Ev. Marienschwestern, Ev. Martinskirche, Ev. Matthäuskirche, Heimstättensiedlung, Ev. Michaelsgemeinde, Ev. Pauluskirche, Ev. Paul Gerhardt-Gemeinde, Ev. Petrusgemeinde (Bessunger Kirche), Ev. Philippuskirche , Ev. Stadtkirchengemeinde, Ev. Südostgemeinde, Kath. Kirche Heilig Geist, Arheilgen, Kath. Kirche Heilig Kreuz, Heimstättensiedlung, Kath. Kirche Liebfrauen, Kath. Kirche St. Elisabeth, Kath. Kirche St. Fidelis, Kath. Kirche St. Georg, Eberstadt, Kath. Kirche St. Josef, Eberstadt, Kath. Kirche St. Jakobus, Kranichstein, Kath. Kirche St. Ludwig, Kath. St. Josefskapelle (Nieder-Ramstädter Str. 30), Kleine Kirche am See (SELK), Kranichstein, Marienhospital, Schlosskapelle des Jagdschlosses Kranichstein.

Kommentare sind abgeschaltet.